Bloggerrelationskodex – Was ist das?

Vor kurzem bin ich auf einer anderen Bloggerseite auf dieses Icon gestoßen und habe mich erstmal gewundert was das ist. Es gibt einen Kodex unter Bloggern? Beim Besuch auf der zugehörigen Seite wird man darüber informiert, was sich dahinter verbirgt. Ich fand das so interessant, dass ich mich entschieden habe, dazu einen kleinen Beitrag zu schreiben, um weitere Menschen darauf aufmerksam zu machen.

Der Bloggerrelationskodex ist eine sogenannte Selbstverpflichtung nach §6 Abs. 1 Nr. 1 TMG zu handeln und seine Werbung auch als solche zu kennzeichnen. Leider tun das manche Blogger nicht. Sehr schade finde ich das vor allem bei solchen “Berühmtheiten”, die sogar offen sagen, sie nutzen ihren Blog und ihre Vlogs zum Geld verdienen und wären gesponsert, eine Kennzeichnung ist aber nirgends zu entdecken oder diese wurde erst in letzter Zeit hinzugefügt, weil in anderen Branchen bereits Abmahnungen verschickt werden.

Sicherlich gibt es Grauzonen, in denen (noch) keine klare Definition vorhanden ist, doch bei den sehr bekannten Bloggern/YouTubern/Instagramern aus dem Reitsport, müssten weit aus mehr ihrer Beiträge gekennzeichnet werden. Dabei spielt es aus meiner Sicht dann keine Rolle, ob es das erste Bild oder das zehnte Bild ist, auf dem ein Produkt zu sehen ist, für das man Werbung macht oder mal gemacht hat. Der Account ist ja längst kein Privataccount mehr, sondern dient eben zur Finanzierung des Lebens.

Weiterhin zeigt der Bloggerrelationskodex an, dass man offen ist für die Zusammenarbeit mit Herstellern bzw. Händlern von Markenprodukten und eine bestimmte Meinungsäußerung über die Produkte nicht käuflich ist, sondern immer der eigenen Meinung entspricht.

Mir gefällt das und ich mache mit!

http://www.bloggerrelationskodex.de

[Beitrag enthält unbezahlte Werbung und Verlinkungen ohne Beauftragung dazu.]

0 Gedanken zu “Bloggerrelationskodex – Was ist das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.